+43 1 786 86 89 Anfrage
de

Niederösterreich

Нижняя Австрия 1

Niederösterreich ist das größte Bundesland Österreichs. Es liegt im Nordwesten des Landes und grenzt an die Nachbarländer Tschechien und Slowakei, an die Bundesländer Oberösterreich, Burgenland und Steiermark und umgibt zur Gänze die Hauptstadt Wien. Auf einer Gesamtfläche von 19.178 km² leben ca. 1,6 Mio. Menschen mit einer Bevölkerungsdichte von 84 Menschen/km². Die wichtigsten Städte sind seine Hauptstadt St. Pölten, Wiener Neustadt und Krems. In der Stadt Schwechat befindet sich der Wiener internationale Flughafen.

Niederösterreich umgibt die österreichische Hauptstadt Wien. Diese Tatsache prägt auch die ökonomische Entwicklung des Bundeslandes. Geografisch lässt sich Niederösterreich in 4 Gebiete gliedern: das Waldviertel und das Weinviertel, die nördlich von der Donau liegen, und das Mostviertel und das Industrieviertel, die beide südlich der Donau liegen. Jene Viertel, die Wien umgeben, weisen ein höheres Wirtschaftsentwicklungsniveau auf, da sie unter anderem laut Statistik Austria attraktiver für potentielle Immobilienkäufer sind. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass der Großteil der Bevölkerung der Umgebung um Wien in der Hauptstadt selbst arbeitet, aber in einem ländlicheren Gebiet wohnen möchte. Aufgrund der wunderschönen Landschaft in Niederösterreich und der zunehmenden Entwicklung der kleineren Städte, stieg in den letzten Jahren das Bevölkerungsniveau sehr stark an. Besonders bemerkbar ist es in der Stadt St. Pölten.

Niederösterreich ist außerdem bekannt für seine Schifffahrtswege: die Flüsse Donau, Kamp, Krems und Lainsitz. Das Weinviertel ist speziell bekannt für seine Weinindustrie, die Agrarindustrie, da 42% der Landesfläche landwirtschaftliche Nutzflächen darstellen, die Tierhaltung, und die äußerst entwickelte Forstwirtschaft. Die Textilindustrie (Wollspinnerei) ist dagegen im Waldviertel konzentriert, da die Landschaft dieser Region für die Tierhaltung (Schafzucht) besonders gut geeignet ist.

In der Stadt Schwechat befinden sich das Erdöllager und ein Erdölverarbeitungswerk. Durch Niederösterreich läuft außerdem ein Teil der Gasleitung, die das Gas in die Länder Zentraleuropas liefert. Anzumerken ist, dass Niederösterreich gegen die von der EU aufgesetzten antirussischen Sanktionen ankämpft.

Bemerkenswert ist, dass Niederösterreich einen gänzlichen Umstieg zu erneuerbaren Energien (Wind- und Wasserkraftwerke, Sonnensegeln, Aufarbeitung der Biomasse) vorsieht. Zur Realisierung derartiger Projekte wurden seit dem Jahr 2002 bereits 2,8 Mio. Euro investiert. Der Umstieg zu erneuerbaren Energien schafft außerdem ca. 40.000 neue Arbeitsplätze.

Dank der vielen unterschiedlichen Landschaftsarten, bietet Niederösterreich Erholungsmöglichkeiten jeder Art an. Von Skiorten am Semmering, über thermische Kurorte in Baden, bis hin zu Wander- und Fahrradwegen im Tal Wachau, das bei der UNESCO verzeichnet ist, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die wunderschönen Schlösser Aggstein, Schlagburg und Graffenegg und der Nationalpark Donau Auen sind nur ein Auszug aus einer langen Liste an Sehenswürdigkeiten in Niederösterreich. Die Nähe zu Wien mit seinen zahlreichen Festspiele, Ausstellungen und Vorführungen spielt auch ein große Rolle bei der Wahl eines geeigneten Urlaubsortes in Niederösterreich.

Anzumerken ist, dass ein Trend besteht, historische Schlösser als Büroräumlichkeiten, Hotels oder Familienresidenzen zu verwenden. Potentielle Immobilienkäufer in Niederösterreich kommen also in den Genuss derartige Immobilien angeboten zu bekommen.


Anfrage

© 2007-2017. MKR Real-Consulting GmbH   Impressum

Development: BiznesPilot