+43 1 786 86 89 Anfrage
de

Oberösterreich

Верхняя Австрия 3

Oberösterreich ist ein Bundesland im Norden Österreichs. Es grenzt an die Nachbarländer Tschechien und Deutschland und an die Bundesländer Niederösterreich, Salzburg und Steiermark. Auf einer Gesamtfläche von ca. 12.000 km² leben 1,4 Mio. Menschen. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 121 Menschen/km². Die wichtigsten Städte sind Steyr, Wels und die Hauptstadt Linz. In letzterer befindet sich der internationale Flughafen Linz-Hörsching.

Oberösterreich ist eine der hochentwickeltsten Industrieregionen Österreichs. Während der gesamtökonomische BIP-Anteil Oberösterreichs an der Gesamtökonomie Österreichs nur bei 16% liegt, beträgt der BIP-Anteil der oberösterreichischen Industrie am gesamten BIP Oberösterreichs sogar 30%. Tatsächlich befinden sich in ganz Oberösterreich ca. 42.000 Unternehmen. Die wichtigsten Industrierichtungen sind die Stahlindustrie (ein bekanntes Unternehmen dieser Industrie, das mit russischen Unternehmen zusammenarbeitet: die „Vöst Alpine Stahl AG“), die Chemieindustrie (z.B. das Stickstoff-Düngemittelwerk in Linz, das Kunstseidenwerk in Linz) und die Metallindustrie (Aluminiumwerk in Ranshofen, Eisengewinnung in Linz), der Maschinenbau (bekannte Unternehmen: „Siemens VAI“, „BMW Motors“).  Einen wichtigen Bereich der Ökonomie bilden Außenwirtschaftsbeziehungen und Investitionsprojekte, beispielsweise mit und in Russland, an denen die Unternehmen „HABAU“ und „Steier Motors“ teilnahmen.

Das Bundesland Oberösterreich ist in ständigem Wandel. Besondere Beachtung verdient das Regierungsprogramm „Energiezukunft 2030“, das einen gänzlichen Umstieg zu erneuerbaren Energiequellen anstrebt. Außerdem befindet sich in Oberösterreich mehr als ein Drittel aller in Österreich befindlichen Biomasseanlagen.

Gesondert muss man die Land- und Forstwirtschaft betrachten. Oberösterreich ist reich an Holzstoff, der einen beträchtlichen Teil des Ökonomiesektors darstellt. Die Wälder nehmen fast 42% des Landesgebiets ein und deshalb existieren ca. 300 Sägewerksbetriebe in Oberösterreich. Ungefähr 530.000 Hektar des Bundeslandes sind Landwirtschaftsflächen. Ausgeprägt ist auch die Viehwirtschaft: in Oberösterreich befindet sich österreichweit der größte Anteil an Rinderzucht und Milchproduktion.

Das Transportnetz Oberösterreichs ist auch beachtlich. An der Donau, die durch das gesamte Bundesland fließt, befinden sich drei große Häfen: Linz, mit einer eigenen Schiffswerft, Ennsdorf und Aschach Lände.

Laut Statistik Austria, verzeichnet das Bundesland Oberösterreich jährlich 1,9 Mio. Touristen. Die üblichen Erholungsorte liegen neben dem Kurort Salzkammergut: St. Wolfgang im Salzkammergut, der Bereich Sauwald, Nationalpark Kalkalpen. Thermen-Liebhaber zieht es vor allem in die Kurorte Bad-Ischl und Bad Zell. Beliebte Skiorte laden außerdem Wintersportbegeisterte zu zahlreichen Skipisten auf den Bergen Dachstein, Obertraun, Annaberg ein. Außerdem werden Touristen-Führungen zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten angeboten: Augustiner Chorherrenstift St. Florian, Kremsmünster, Stift Lambach, etc.


Anfrage

© 2007-2017. MKR Real-Consulting GmbH   Impressum

Development: BiznesPilot