+43 1 786 86 89 Anfrage
de

1. Innere Stadt

Der 1.Bezirk, der als die Innere Stadt bezeichnet wird, ist das Zentrum von Wien. Der 1.Bezirk grenzt an Leopoldstadt, Landstraße, Wieden, Mariahilf, Neubau, Josefstadt und Alsergrund. Bis zum Fall der Stadtmauern stellten diese Bezirke eigentlich Vororte dar und haben sich erst mit der Zeit zu Stadtbezirken entwickelt. Die Bevölkerung des 1.Bezirks beträgt ca. 17.000 Menschen. Allerdings ist die Innere Stadt einerseits ein Touristenzentrum und andererseits haben sehr viele Unternehmen ihr Büro im ersten Bezirk und deshalb arbeiten tatsächlich ca. 100.000 Menschen im Zentrum der Stadt Wien. Dies hat einen großen Einfluss auf die Ökonomie und das geschäftliche Geschehen.

Die Innere Stadt gilt als der teuerste und eleganteste Bezirk der Stadt Wien. In zahlreichen Fußgängerzonen reihen sich Luxusboutiquen an vorzüglichen Restaurants und Cafés an. Der Bezirk bietet außerdem eine Vielzahl an luxuriösen Immobilien an: es existieren ca. 1.700 Gebäude, die vor dem Jahr 1919 gebaut worden sind. Es gibt kaum neue Bauplätze, weswegen alle Bauprojekte als Renovierungsmaßnahmen von existierenden Gebäuden aufgezogen werden (Palais Hansen Kempinski Vienna, Palais Principe). In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts lebten ca. 40.000 Menschen in der Inneren Stadt, aber wegen der Immobilienpreissteigerung ist der Bezirk zu einer exklusiven Wohngegend geworden. Das Stadtbild des 1.Bezirks wird permanent gepflegt und in Stand gehalten ist. So plant die Stadtregierung für die nächsten Jahre den Umbau des hoch frequentierten Schwedenplatzes. Die Kaufpreise von Immobilien in der Inneren Stadt schwanken zwischen € 8.000 und € 15.000/m². Statistiken zufolge, sinkt die Nachfrage für Kleinwohnungen zu Gunsten von Zwei- und Dreizimmerwohnungen.

Die Innere Stadt ist als UNESCO-Welterbe gelistet und bietet als touristisches, historisches und kulturelles Zentrum von Wien lukrative Investitionsprojekte für potentielle Immobilienkäufer und Investoren. Die bemerkenswerte Vielzahl an beeindruckenden Sehenswürdigkeiten (Stephansdom, Naturhistorisches Museum, Kunsthistorisches Museum, Albertina, Justizpalast, Parlament, Rathaus, Theseustempel, Burgtheater, Bundeskanzleramt, Minoritenkirche, Michaelkirche, Hofburg, Kärntner Straße, Graben und Kohlmarkt (die teuerste Geschäftsstraße in Wien)) gewährleistet einen ganzjährigen Touristenstrom im Zentrum Wiens.


Anfrage

© 2007-2017. MKR Real-Consulting GmbH   Impressum

Development: BiznesPilot